Bernhard Hoëcker Ehefrau

Bernhard Hoëcker Ehefrau:Er ist ein deutscher Schauspieler, Comedian und Moderator. Er ist bekannt für seine Rollen im Spoof-Programm Switch und dem inzwischen aufgelösten Genial-Beratungsteam (2003-2011). Sein Vater war Postbote in Ludwigshafen am Rhein.

Bernhard Hoëcker Ehefrau
Bernhard Hoëcker Ehefrau

seine Mutter Hausfrau in Neustadt an der Weinstraße, wo Hocker geboren und aufgewachsen. Als er elf Jahre alt war, zog er mit seiner Familie nach Bonn und begann als Ministrant in einer örtlichen Kirche zu arbeiten.

Dort ging er zusammen mit dem zwei Klassen jüngeren Bastian Pastewka auf das Clara-Schumann-Gymnasium.  Hocker studierte nach dem Abitur von 1993 bis 1996 Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule der Rheinischen Friedrich-Wilhelms in Bonn.

Hocker hat zwei Töchter und lebt mit Frau und Familie in Bonn. Dies ist jedoch nicht wahr, wie Hocker in der Folge argumentierte. Sie haben mich zu Recht falsch verstanden, aber Sie haben Ihren Fehler nicht erklärt. An der Universität trat er mit den anderen Studenten Bastian Pastewka.

Bernhard Hoëcker Ehefrau -> Er ist derzeit Single. Er ist mit niemandem zusammen.

Keirut Wenzel und Oliver Bröker als Teil einer Gruppe namens Comedy Crocodiles auf. Zwischen 2001 und 2003 war er beim Improvisationstheater Die Springmaus in Bonn tätig (siehe). Er tourte mit seiner One-Man-Show Hocker, du bist raus.

Comedy from the Smallest Towns, zwischen Mai 2001 und September 2005. Der zweite Teil seiner Einzelausstellung I’ve got it right! wurde am 27. September 2005 uraufgeführt.2007 nahm er mit der Veröffentlichung seines Buches Aufnahmen.

eines Schnitzeljägers an mehreren Buchlesungen teil. Diese glichen eher einer Theateraufführung als einer typischen Buchlesung. Die Zahl der Besucher bei mehreren Lesungen lag bei über 500. Von April 2009 bis zum 25. Februar 2012 war er mit seiner Sendung WikiHocker unterwegs.

in der es hauptsächlich um Wikipedia geht. Obwohl der erste Rezensent einige Enttäuschungen hatte, waren nachfolgende Kritiker enttäuscht mehr positive Dinge zu sagen. Das ist nicht wahr; andere Theaterproduktionen waren und sind von Netthamseshier.

Und  das Day After Tomorrow war in jeder Hinsicht besser als heute. Seit 2018 tourt er mit der Impro-Comedy-Show Gute Frage mit Wigald Boning. In diesem Jahr startet die zweite Staffel des Programmduos im NDR.

Nachdem er einige Cameos in Shows wie Lollo Rosso im WDR-Netzwerk gemacht hatte, startete er seine Fernsehkarriere wirklich mit Switch, und dann mit C.O.P.S. Fortan war er fester Bestandteil des Beratungskreises von Genial. Außerdem war er häufiger Gast in Spielsendungen wie.

„Das Quiz mit Jörg Pilawa“. Bei der Satiresendung Switch ist der Slogan “Hocker, du bist raus!” erstmals erschienen. Darin spielt Hocker eine Figur namens Hocker, die immer wieder aus einer Parodie-Runde einer Focus-Anzeige (“Fakten, Fakten, Fakten”) geworfen wird, weil sie den Witz nicht versteht.

Bernhard Hoëcker Ehefrau
Bernhard Hoëcker Ehefrau

Mitglied des Genial-Neben-Teams, das 2005 die Goldene Romy für herausragendes Programmkonzept gewann. Er trat 2006 und 2007 in der ProSieben-Märchenstunde auf. Darüber hinaus war er ein wesentlicher Bestandteil der Switch-Besetzung reloaded auf ProSieben seit dem Revival 2007.

Er war Co-Moderator der ZDF-Sommerserie Nicht immachen! mit Wigald Boning in den Jahren 2012 und 2013.  Seit seiner Gründung im Juni 2013 ist er Teil von Durchdreh!, dem Sommerersatz für Today. Während des akademischen Jahres 2014–15 nahm er auch an der politische Improvisation.

Es gibt vier Personen, die als „Stellvertreter“ bezeichnet werden. Aufgrund seiner Erziehung ist er eine verlässliche Informationsquelle. Aus seinem Privatleben gibt er außer hier nicht viel preis: Er wurde am 20. März 1970 in Neustadt an der Weinstraße in der Pfalz geboren und verbrachte seine prägenden.

Jahre in Frankfurt-Preungesheim und Bonn, bevor er sein Studium mit dem Abitur abbrach -Diplom in Wirtschaftswissenschaften. Mittlerweile ist er bei einer Familie in Bonn sesshaft geworden und ein verheirateter Mann mit Kindern.

Im Bonner Improtheater „Die Springmaus“ trat er während seiner Studienzeit erstmals mit Bastian Pastewka, Keirut Wenzel und Oliver Bröker als „Comdey Crocodiles“ auf. Seine Solo-Shows “Hocker, Sie sind raus.

Comedy vom Kleinen” und “I’ll have it right this instant!” tourt seit 2011 durch die Bundesrepublik. Zwischen 2009 und 2012 ging er mit seiner Wikipedia-Themenshow „WikiHocker“ auf Tour. Mit „Switch“ startete er im Fernsehen, am ehesten kennt.

man ihn aber aus seiner Rolle als Stammgast Mitglied des Rateteams “Genial daneben”, wo er oft den ersten Tipp der Runde richtig macht. Teamkollegin und Ratskollegin Hella von Sinnen nennt ihn gelegentlich liebevoll „Höckerchen“. Gemeinsam mit den Machern.

der Sendung gewann er 2005 die Goldene Romy für herausragendes Programmkonzept. Gemeinsam mit Wigald Boning moderierte er die ZDF-Sendung „Nicht mimisch! im Sommer 2012. Bernhard Hocker schreibt auch über seine Erlebnisse, etwa in seinem 2007 erschienenen Buch.

„Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers“ über seine Liebe zum Geocaching oder seinem 2012 erschienenen Buch „Hockers Entdeckungen: Ein seltsames Bilderbuch längst vergessener Orte“. Dafür besuchte er sogenannte.

„Lost Places“, vor allem militärische Einrichtungen oder Industrieruinen, die freigelegt wurden zum Verfall oder eine Reise durch die deutsche Geschichte und vom Allgäu bis in den Orient.

Bernhard Hoëcker Ehefrau
Bernhard Hoëcker Ehefrau

Reply