Claus Lufen Größe

Claus Lufen Größe Er ist ein deutscher Fernsehmoderator und Sportreporter, geboren am 4. November 1966 in Orsoy, heute ein Stadtteil von Rheinberg. Nach dem Abitur studierte er Sportjournalismus an einer deutschen Universität mit dem Schwerpunkt Sport-Öffentlichkeitsarbeit. Er absolvierte seine Ausbildung zum Diplom-Sportlehrer.

Claus Lufen Größe
Claus Lufen Größe

Während seines Studiums an der Universität zu Köln studierte er auch Germanistik. Während dieser Zeit arbeitete er als Werkstudent am Institut für Sportpublizistik der Deutschen Sporthochschule. 1985 wechselte er als freier Mitarbeiter zur Neuen Ruhr Zeitung. Dort blieb er bis 1992, als er als freier Mitarbeiter zum WDR kam.

Er fungiert als Kommentator für die DTM, Olympische Spiele und Fußballweltmeisterschaften. Darüber hinaus ist er als Kommentator oder Reporter für Sportschau, Sportschau live und Liga 3 – Fußball tätig. Lufen ist neben Marlene Lufen verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Köln-Lövenich.

Nach dem Abitur schrieb sich Lufen an der Deutschen Sporthochschule Köln ein, wo er Sportwissenschaft mit Schwerpunkt Sport Public Relations studierte. Er absolvierte seine Ausbildung zum Diplom-Sportlehrer. Daneben studierte er Germanistik an der Universität zu Köln. Seine Tätigkeit an der Deutschen Sporthochschule in Köln war als Werkstudent am Institut für Sportpublizistik.

1985 wechselte er als freier Mitarbeiter zur Neuen Ruhr Zeitung. Dort blieb er bis 1992, als er als freier Mitarbeiter zum WDR kam. Er fungiert als Kommentator für die DTM, Olympische Spiele und Fußballweltmeisterschaften. Darüber hinaus ist er als Kommentator oder Reporter für Sportschau, Sportschau live und Liga 3 – Fußball tätig.

Claus Lufen Größe
Claus Lufen Größe

Lufen ist seit 1997 mit der Fernsehmoderatorin Marlene Lufen verheiratet, das Paar hat zwei Kinder, alle wohnen im Raum Köln-Lövenich. 2020 teilte er seiner Frau seine Trennung mit. Doch nicht nur das „Sat.1 Frühstücksfernsehen“ und der „WDRpunkt Köln“ nehmen Lufen in ihr Programm auf.

Auch Verweise auf “Gräfin gesucht” (2008-2009), “Überraschung – Heute sind wir Erben!” (2008), „Liebe ist All“ (2009), „Küchenkönigin“ (2013) und „Haustier sucht Herz“ (2016) in dieser Sammlung. 1997 gab Lufen ihr Kameradebüt als Moderatorin des „Sat.1 Frühstücksfernsehens“. Bis sie im Jahr 2000 ihr erstes Kind bekam, war sie eine tragende Säule des Formats.

Nach ihrer Rückkehr in den Beruf wurde sie vom WDR engagiert, wo sie von 2001 bis 2007 das Regionalprogramm „WDRpunkt Köln“ moderierte. Danach feierte sie ihr Comeback im „Sat.1 Frühstücksfernsehen“, wo sie bis heute tätig ist Tag.

Mit „Dinner Party – Marlene Lufen lädt zum Talk“ erhielt Lufen 2017 eine eigene Sat.1-Sendung aus dem Netz. Sie wurden jedoch schnell geändert und von mehreren Moderatoren wie Oliver Pocher, Alexander Hold und Simon Beeck übernommen.

Claus Lufen Größe
Claus Lufen Größe

Lufen darf sich nun auf ein weiteres regelmäßiges Projekt freuen: Seit 2018 sind sie und Jochen Schropp jeden Sommer in der Kult-TV-Show „Promi Big Brother“ zu sehen. 2019 fungierte sie zudem als rechte Hand von Daniel Boschmann für die Moderation von „Dancing on Ice“.

2022 trat sie in der ersten Folge der ProSieben-Show „The Masked Dancer“ auf und wurde Zweite im Zottel-Kostüm. Marlene Lufen deutete schon früh auf die Siegerin hin, doch die Rateteams waren dennoch fassungslos, als das Energiebündel aus dem Franzosenkostüm im Finale verschrammte. Als Sieger der Show ging Oli P. als Affe verkleidet hervor.

Seit 1997 sind Lufen und der Sportreporter und “Sportschau”-Moderator Claus Lufen verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Nach 22 gemeinsamen Jahren trennte sich das Paar 2020.

Claus Lufen Größe

Reply