Alexandra Popp Hochzeit

Alexandra Popp Hochzeit Alexandra Popps Hund „Poppi“ hat seit Jahren einen urkomischen Spitznamen: „Schweini“. Obwohl sie für den VFL Wolfsburg spielt, bleibt sie einem anderen Verein verbunden: Borussia Dortmund.

Alexandra Popp Hochzeit
Alexandra Popp Hochzeit

Kann man ohne Fußball leben? Für viele Männer undenkbar! Die Damen hingegen bringen viel Energie und Intensität mit, allen voran Alexandra Popp. Und das ist nicht erst gestern passiert! Nein, Popp hatte sich schon in ihrer Jugend für den Sport begeistert und 2008 mit nur 18 Jahren ihr Bundesliga-Debüt gegeben. Ab 2012 spielte Popp für den VFL Wolfsburg in Deutschland, den DFB-Pokal und die Champions League!

Klar, dass ein Spieler dieses Kalibers Teil der deutschen Nationalmannschaft sein sollte! Seit 2010 ist sie Mitglied des A-Kaders, dem sie 2006 als Mitglied der U-15 beitrat. In einem Spiel gegen Kasachstan erzielte sie sieben Tore! Dann müssen Sie mit einem solchen Lord weitermachen. Kein Wunder, dass Alexandra Popp im Februar 2019 zur Kapitänin der deutschen Frauen-Nationalelf aufgestiegen ist.

Alexandra Popp Hochzeit

Nicht verfügbar

Obwohl Männer- und Frauenfußball bei den Erwachsenen klar getrennt sind, war Popp in jungen Jahren Mitglied der Jungenmannschaft. Sie war das einzige Mädchen in der Klasse der DFB-Fußball-Eliteschule, die sie besuchte. Nach der 12. Klasse und dem Fachabitur entschied sich die Kickerin jedoch dafür, die Schule zu verlassen und sich auf ihren Beruf als Tierpflegerin bzw. Tierpflegerin zu konzentrieren.

Und ihr ergebenster Anhänger! Über Alexandra Popps Freund ist nicht viel bekannt, aber so viel hat sie bereits verraten: Wenn man sie nach dem Spiel sieht, ist es nicht schwer zu glauben, dass sie glücklich ist. Popp möchte den mysteriösen Mann an ihrer Seite haben, der bestimmten Medienberichten zufolge Patrick heißt.

Ob in einer Beziehung oder nicht, Popp kann sich dafür entscheiden, ihr Privatleben aus dem Rampenlicht zu halten, damit sie sich auf ihre Arbeit konzentrieren und glänzen kann. Besonders in großen Wettkämpfen ist es für jede Spielerin selbstverständlich, stolz auf ihre Leistung zu sein.

Alexandra Popp Hochzeit
Alexandra Popp Hochzeit

Darüber hinaus freut sich Alexandra Popp über ihre neue Rolle als Mannschaftskapitänin für die WM 2019 in Frankreich: „Es ist eine große Ehre, unser Team als Spielführerin zu führen. Mir ist auch sehr klar, wie groß die Verantwortung ist das ist, aber ich nehme es gerne an. Wie ich es immer versucht habe, werde ich alles für die Mannschaft geben und von vorne führen.

Leider hat der WM-Titel nicht geklappt, und die Die Frauen-Fußballmannschaft musste im Viertelfinale gegen Schweden antreten. Popps Leitwölfin war darüber geschockt. Auf Twitter ließ sie ihren Emotionen freien Lauf: „Mir fehlen leider die Worte. Jetzt, wo wir nicht mehr Teil dieser Weltmeisterschaft sein können, sind wir zutiefst erschrocken und enttäuscht.

Ich verspreche Ihnen, dass WIR zurückkehren werden. Vielen Dank für all Ihre Hilfe in den letzten Wochen; wir nehmen es nicht als selbstverständlich hin. Alexandra Popp, Mitglied der deutschen U-17-Nationalmannschaft, wurde 2008 Europameisterin und erzielte das entscheidende Tor im Finale gegen Frankreich.

Alexandra Popp Hochzeit
Alexandra Popp Hochzeit

Im Februar 2010 wurde sie zum ersten Mal in die A-Nationalmannschaft berufen und debütierte am 17. Februar 2010 gegen Nordkorea. Am 26. Februar schlugen sie Finnland im Algarve Cup mit 7:0 und gewannen ihre ersten beiden Länderspiele. Bei der U-20-Frauen-Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland gewann sie mit ihrem Team nicht nur die Meisterschaft, sondern traf auch in jedem Spiel.

Nachdem sie im Turnier insgesamt zehn Tore erzielt hatte, wurde sie nach dem Turnier mit dem „Goldenen Ball“ und dem „Goldenen Schuh“ der FIFA ausgezeichnet. Darüber hinaus hält sie den U-20-Weltmeisterrekord für die meisten Fackeln, aufgestellt von Sydney Leroux und Christine Sinclair.

2011 war ein Jahr, in dem Popp Mitglied der deutschen WM-Mannschaft war und in allen vier Spielen zum Einsatz kam, allerdings jedes Mal ausgewechselt wurde. Im EM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am 19. November 2011 erzielten sie beim 17:0-Rekordsieg jeweils vier Tore. Damit erreicht sie als siebte deutsche Spielerin die vierte Runde eines nationalen Meisterschaftsspiels. Aufgrund einer Knieverletzung konnte sie die EM-Endrunde 2013 nicht bestreiten.

Alexandra Popp Hochzeit

Reply