Rudi Völler Vermögen

Rudi Völler Vermögen Rudi Völler ist einer der bekanntesten Namen im deutschen Fußball. Er ist seit vielen Generationen Teil der deutschen Fußballszene, zuerst als Spieler, dann als Trainer und schließlich als Cheftrainer von Bayer 04 Leverkusen. In seiner Karriere gab es Höhen und Tiefen.

Rudi Völler Vermögen
Rudi Völler Vermögen

Zu den Höhepunkten seiner Karriere zählen seine entscheidende Rolle beim dritten WM-Sieg Deutschlands 1990 und der überraschend errungene Vize-Weltmeistertitel 2002 als Trainer. Rudolf Völler, besser bekannt als „Rudi“, wurde am 13. April 1960 in Hanau geboren. Eine Arbeiterfamilie: Völlers Vater war Lehrling Dreher und seine Mutter Putzfrau.

Sein Vater, ehemaliger Jugendtrainer des TSV 1816 Hanau, wurde später Lagermeister. Auch er hatte dort eine gute Zeit. 1968 nahm er seinen Sohn mit zu seinem ersten Training und startete so seine Fußballkarriere. Es zeigte sich sehr schnell, dass Völler ein größeres Talent hat.

Seine schillernden Fähigkeiten kristallisierten sich schnell heraus und er wurde im Alter von fünfzehn Jahren von einem Talentscout entdeckt. Daraufhin wechselte er 1975 zu den Kickers Offenbach, wo er bis 1977 blieb, als er im Alter von 17 Jahren in der Profimannschaft debütierte.

Völler begann seine Profikarriere in der zweiten Liga bei den Kickers Offenbach und blieb dort bis 1980. Seine nächste Station war im selben Jahr, allerdings beim Bundesliga-Bundesligisten TSV 1860 München, der in dieser Saison aus dem Wettbewerb ausscheiden musste. In der zweiten Saison bei 1860 spielte Völler ebenfalls in der zweiten Liga, bevor er zu Werder Bremen wechselte.

Rudi Völler Vermögen
Rudi Völler Vermögen

Zwischen 1982 und 1987 bestritt er insgesamt 137 Spiele für Werder Bremen und erzielte dabei respektable 97 Tore. Er begann seine Profikarriere 1987 beim AS Rom, wechselte dann 1992 zu Olympique Marseille und beendete seine Karriere 1994-96 bei Bayer 04 Leverkusen. Hier beendete er seinen fast zwei Jahrzehnte währenden Weg der Profilbildung.

Bei Bayer 04 Leverkusen wurde er als Sportdirektor des Vereins engagiert. Vor 2000 schlug er als Trainer der deutschen Nationalmannschaft ein neues Kapitel in seiner Karriere auf.

Völler übernahm nach der Euro 2000 die Rolle des Teammanagers. 2002 überraschte die DFB-Auswahl mit dem Einzug ins WM-Finale in Südkorea. Als Trainer hatte Völler große Erfolge. Zwei Jahre später schied Völlers Team in der ersten Runde der EM aus, er kündigte damals seinen Rücktritt an. Nach einer kurzen Tätigkeit als Trainer beim AS Rom kehrte er als Sportdirektor zu Bayer 04 Leverkusen zurück.

Wir stehen im Viertelfinale, haben aber noch nicht die Hälfte der Miete bezahlt. Das Team von Bayern München ist eines der besten der Welt und wird von einem sehr kompetenten Manager geführt. Das ist wirklich eine globale Allianz. Aber warum sollte ich zu Bayern München gehen?

Es ist schwierig, sich einem Team anzuschließen, das eine lange Erfolgsgeschichte hat. Welche neuen Dinge können mit dem Fußballteam des FC Bayern München erreicht werden? Es wird der größte Europapokalsieger der Geschichte. Ich wollte unbedingt eine neue Herausforderung annehmen. Hinter uns in Leverkusen wird jeder, der eine Vuvuzela ins Stadion bringt, raus eskortiert.”

Wir alle mussten das Ende von Franz Beckenbauers Ruhm mit dem Ende seiner Karriere erleben. Obwohl Karl-Heinz Rummenigge sowohl in Deutschland als auch mit Deutschland Fußballgeschichte geschrieben hat, wird er kaum erwähnt. Toni Schumacher, seit einigen Jahren der beste Torhüter der Welt, ist eine weitere Option.

Rudi Völler Vermögen
Rudi Völler Vermögen

Als er wegen des Schreibens eines Buches aus der Stadt Köln ausgewiesen wurde, waren die Zeitungen der Stadt eine Woche lang täglich voll. Das ändert nichts daran, dass es sehr schwierig ist, ein neues Team zu finden. Wenn man aus dem Laden kommt, ist man schnell vergessen.Völlers Kritik an Jansens Entscheidung, seine Karriere in einem – seiner Meinung nach – zu jungen Alter zu beenden.

Vielen Spielern fällt der Übergang von der virtuellen Welt in die reale Welt schwer. Die 73 Tore, die er in seinen ersten 100 Spielen für Werder Bremen erzielte, sind die meisten in der Geschichte der Bundesliga Rudi Völler war einer der letzten beiden deutschen Nationalspieler, die einen Oberlippenbart trugen. Jürgen Kohler war der andere.

Völler erhielt als Spieler den Spitznamen „Tante Käthe“, weil er seine Haare zu einem Pferdeschwanz binden konnte.

Rudi Völler Vermögen

Reply