James Rizzi Lebenslauf

James Rizzi Lebenslauf James Rizzi wurde als Sohn einer irischen Mutter und eines italienischen Vaters in Brooklyn, New York, geboren und wuchs als eines von drei Kindern im Stadtteil East 8th Street auf. Rizzi machte seinen Abschluss an der Holy Innocents Grammar School in Brooklyn, bevor er seine Ausbildung an der Erasmus High School, ebenfalls im Bezirk, fortsetzte.

James Rizzi Lebenslauf
James Rizzi Lebenslauf

Ab 1969 studierte er Kunst an der Universität von Florida in Gainesville. Bereits während seines Studiums beschäftigte er sich mit der Kombination von Malerei und Skulptur und anschließend sterben durch ihn häufig verwendete Technik der 3D-Grafik. 1974 schloss er das College ab und erhielt seine erste öffentliche Ausstellungsmöglichkeit im New Yorker Brooklyn Museum.

Im Zuge seines wachsenden Ruhms begannen Galerien und Museen Interesse an Rizzis Arbeit zu zeigen, aber er schuf auch eine breite Palette anderer Medien, darunter CD-Hüllen, animierte Musikvideos und Alltagsgegenstände wie Telefonkarten und Rosenthal- Porzellan. In den folgenden Jahren stieg James Rizzi zu einem der bekanntesten und anerkanntesten Pop-Art-Künstler seiner Zeit auf.

Rizzi hat mehrfach mit deutschen Organisationen an humanitären Projekten gearbeitet. So wurde beispielsweise in Zusammenarbeit mit dem „Lions Club Krefeld Rheintor“ die Herausgabe einer vollständig limitierten und signierten Auflage der Lithografie „Vom Winde verweht“ den Opfern des Hurrikans Katrina in New Orleans als Mahnmal geschenkt.

Für Peter Maffays, das unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel laufende Projekt „Begnungen“ zugunsten benachteiligter Kinder, übernahm Rizzi die Schirmherrschaft für das Schulprojekt Lakota-Indianstamme im US-Bundesstaat South Dakota. Rizzi starb am 26. Dezember 2011 friedlich im Schlaf in seinem Studio in der Nachbarschaft von SoHo im Stadtteil Manhattan, New York City.

James Rizzi Lebenslauf
James Rizzi Lebenslauf

Nach seinem Tod entstand eine Reihe von 3D-Editionen, die auf den Originalzeichnungen des Künstlers basierten. 2012 wurden Fila-Sneaker jedoch in begrenzter Stückzahl in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft.

Rizzis Arbeiten basieren oft auf seiner Heimatstadt New York City und ihren Bewohnern. Die Bilder sind meist von geradezu kindlich-naiver Einfachheit und in sehr bunten Farben gehalten und strahlen Fröhlichkeit, urbane Lebensfreude und Optimismus aus, wie ihm von der Kunstpresse die Bezeichnung „Urban Primitive Artist“ einbrachte.

Bei seiner charakteristischen dreidimensionalen Konstruktionsweise werden die Bildelemente des Vordergrunds aus einem Duplikat des Originalbildes herausgeschnitten und mit Stegen aus Styropor oder ähnlichen Materialien in eine zweite Bildebene eingefügt. Dadurch entsteht im Kopf des Betrachters ein 3D-Effekt, der durch die entstehenden Schatten noch verstärkt wird.

Er besuchte nicht nur das Miami Dade College und die University of Florida, sondern wuchs auch in Brooklyn, New York, auf. Hier entwickelte er seine eigene Methode, indem er einen Siebdruck verwendete, den er herstellte, färbte und mit Klebeschaum beklebte Schnitte daran befestigte. So landeten wir bei etwas, das eine 3-D-Verschmelzung mehrerer künstlerischer Medien war.

Rizzi zog 1975 in Manhattans Stadtteil Soho, wo er den Rest seines Lebens verbrachte. Während seiner Zeit in Brooklyn Heights und am Washington Square nahm er an Freiluftausstellungen teil und verkaufte seine Werke vor dem Metropolitan Museum of Art bzw. dem Museum of Modern Art.

In den frühen 1980er Jahren wurden Rizzis kleine grafische Arbeiten durch eine Ausstellung im Brooklyn Museum im Jahr 1976 und seine Arbeit an den Alben und Videos für die New-Wave-Band Tom Tom Club bekannt. International war er vor allem in Deutschland und Asien für seine Autopuzzles und -kunst bekannt.

James Rizzi Lebenslauf
James Rizzi Lebenslauf

1996 wurde er zum offiziellen Künstler der Olympischen Spiele in Atlanta ernannt. Er fertigte Gemälde für die Eröffnungszeremonie an, die nun im Olympischen Museum in Lausanne, Schweiz, gezeigt werden können. Seine bekanntesten Arbeiten sind seine 3-D-Drucke, insbesondere die anthropomorphen Stadtansichten.

2008 fand in der Mainzer Rheingoldhalle eine Retrospektive mit über 1.000 Werken des Künstlers statt. Museen und Galerien interessierten sich mehr für James Rizzis Werk, als er bekannter wurde. Neben der Malerei arbeitete James Rizzi auch an der Erstellung von Animationen und Musikvideos, CD- und LP-Covern und anderen Artikeln, darunter Telefonkarten und Rosenthal-Porzellan.

Infolgedessen wurden eine Reihe von Auszeichnungen und individuellen Ehrungen geschaffen. Heute ist er einer der bekanntesten Pop-Künstler.

James Rizzi Lebenslauf

Reply