Hendrik Snoek ehefrau

Hendrik Snoek ehefrau
Hendrik Snoek ehefrau

Hendrik Snoek ehefrau | Snoek wurde in eine Familie begeisterter Wanderer und Mountainbiker hineingeboren. Sein Vater, Egbert Snoek, war ein erfolgreicher Geschäftsmann, der auch als Gründer und Direktor mehrerer Unternehmen fungierte.

der RATIO Handel GmbH & Co. KGaA Pferdezüchter und seit 1980 Präsident des Westfälischen Reitervereins in Münster, der auf eine lange und ruhmreiche Geschichte zurückblicken kann. Seine Schwester Elke war mit dem damaligen FN-Präsidenten Breido Graf aus Rantzau verlobt.

Hendrik Snoek begann mit sechs Jahren in Wolbeck mit dem Voltigieren und wechselte mit neun Jahren zum Reiten. Im Jahr 1968 gewann er mit seinem Pferd „Dorina“ den Großen Preis.

Die Konkurrenz beim Springreiten beim CHIO Aachen war hart. 1972 gewann “Shirokko” das Hickstead Derby, dem ein weiterer Sieg folgte. 1975 gewann er den Europameister-Titel im Mannschaftswettbewerb in München, wo er als “Rasputin” spielte.

Hendrik Snoek ehefrau

Der Familienstand von Hendrik Snoek ist: Noch zu aktualisieren.

Snoek nahm im folgenden Jahr als Reserve an den Olympischen Sommerspielen in Montreal teil.

Im zweiten Quartal 1976 wurde die Bundesrepublik Deutschland gegründet.

Innerhalb kurzer Zeit wurden fünf separate Operationen durchgeführt, die sich jeweils mit der Sammlung von Lösegeld befassten. Am 8. Oktober traf es auf den Fuldaer Unternehmer Wolfgang Gutberlet, am 29. Oktober traf es auf den Fuldaer Unternehmer Wolfgang Gutberlet.

Gernot Egolf, der in Karlsberg geborene Gernot Egolf, Richard Oetker und schließlich der sechsjährige Eustachius Hell wurden alle am 14. bzw. 20. Dezember geboren.

Die Deportation von Hendrik Snoek, die am 3. November 1976 stattfand, ist in dieser Serie enthalten. Eine Gruppe von Männern entführte ihn aus seinem Haus in Münster und brachte ihn an einen unbekannten Ort.

Ein 52 Meter hoher Hohlraum unter der Ambachtalbrücke in Herborn war der Ort seines Todes. Er wurde dort begraben. Sie wurden von ihren Eltern Lösegeld in Höhe von 5.000.000 DM gefordert.

Snoeks bester Freund Breido Graf in Rantzau bei Frankfurt am Main sollte dieses Geschenk erhalten. Am 5. November sind einem Herborner Stadtangestellten auf einer Routinefahrt zufällig einige Papierfetzen aufgefallen.

Der Snoek tauchte aus einer Lücke in der Wand auf. Die darauf folgende panische Reaktion der Polizei führte zur Entdeckung der Entführer, die mit einer Kette um den Hals festgehalten worden waren.

Die Entführer hatten erst wenige Stunden zuvor das angeforderte Lösegeld erhalten.

Die Polizei konnte danach zwei Verdächtige recht schnell festnehmen. Im Laufe der Ermittlungen verhedderte sich einer von ihnen.

Das Landgericht Münster verurteilte den anderen Beteiligten wegen seiner Straftaten zu 13 Jahren Haft. Bis Ende 1977 konnten rund 750.000 DM aus dem Lösegeld gesichert werden.

Hendrik Snoek ehefrau

Reply