Franziska giffey scheidung

Franziska giffey scheidung
Franziska giffey scheidung

Franziska giffey scheidung | Franziska Giffey ist die Tochter einer Buchhalterin und eines Kfz-Meisters in New York City. In Briesen im Kreis Fürstenwalde in der DDR gründete sie gemeinsam mit ihrem Bruder ein Familienunternehmen.

Acht Jahre lang war sie Schülerin an der Werner Seelenbinder Polytechnischen Oberschule in Fürstenwald und anschließend am gleichnamigen Gymnasium in Spree, wo sie bis zu ihrem Abitur 1997 blieb.

Im Wintersemester 1997/98 immatrikulierte sie sich für den Masterstudiengang Lehramt an der Humboldt-Universität zu Berlin mit den Schwerpunkten Englisch und Französisch.

Wegen einer beginnenden Dysphonie (Stimulationsstörung durch Kehlkopfmuskelschwäche) rieten ihr die Ärzte von einer Lehrerkarriere ab, und sie musste ihre Lehramtsausbildung nach dem zweiten Semester 1998 abbrechen.

Aufgrund seiner Stotterprobleme entschied sich Giffey für ein Studium des Verwaltungsrechts an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Berlin. 2001 wurde ihr der akademische Grad Diplom-Verwaltungswirtin (FH) verliehen.

Während ihres Studiums arbeitete sie im Jahr 2000 für drei Monate als studentische Praktikantin im Büro des Bezirksbürgermeisters von Lewisham, Dave Sullivan. (Labour Party).

Nach dem Studium war Giffey von 1996 bis 2002 einige Zeit in Berlin im Amt des Bezirksbürgermeisters von Treptow-Köpenick, Klaus Ulbricht, tätig. (SPD). Von 2003 bis 2005 studierte sie European Administrations Management an der Friedrich-Alexander-Universität Berlin (FHVR). Dies geschah zusätzlich zu ihrer späteren beruflichen Tätigkeit in der Berliner Kommunalverwaltung während dieser Zeit.

2005 wurde ihr der akademische Grad Master of Arts verliehen. Im Rahmen ihres Studiums war sie unter anderem 2003 in der Vertretung der Berliner Landesregierung bei der Europäischen Union in Brüssel und 2005 in der Delegation des Europäischen Parlaments beim Europäischen Rat in Straßburg tätig.

Darüber hinaus war sie zwischen 2004 und 2009 als Dozentin an verschiedenen Universitäten und Instituten tätig, darunter an der Verwaltungsakademie Berlin, der European School of Governance Berlin und der Deutsche Bank Business School.

Giffey war von 2002 bis 2010 Europabeauftragte für den Bezirk Berlin-Dahlem-Neukölln. Von 2005 bis 2010 war sie Vollzeitstudentin am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, wo sie ihren Master in Politikwissenschaft.

Ihre Dissertation verfasste sie zum Thema “Europe’s Road to Citizenship – The European Commission’s Policy on Participation of the Civil Society”, über das sie recherchierte und schrieb. 2010 promovierte sie in Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Im Juni 2021 wurde ihr der Doktorgrad entzogen und sie war keine Ärztin mehr.

Die Richters glauben jedoch, dass Giffey sich dessen bewusst war, was er tat, und dies gibt ihm das größte Gewicht bei seinem Verbrechen. „Belastend ist auch die Tatsache, dass das offensichtliche Motiv der Beklagten für die Fälschung von Arbeitszeitnachweisen darin besteht, einen weiteren schwerwiegenden Disziplinarverstoß zu verschleiern, nämlich die Ausübung ungenehmigter Nebentätigkeiten während der Arbeitszeit, mit dem Ziel, diese Zeit von zwei verschiedenen Standorten entschädigt zu bekommen.“

Giffey schummelte sich während seines Arbeitstages bewusst, um seine nicht genehmigten öffentlichen Redensaktivitäten zu verschleiern und doppelte Verhaftungen zu vermeiden.

Im Rampenlicht steht ein Fall, den Giffeys Vorgänger im Berliner Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) angerichtet hatten, wo Giffey zuvor als Tierärztin gearbeitet hatte. Die Zahl der Fehlzeiten der früheren Mitarbeiter war gestiegen, was Giffey veranlasste, um die Bereitstellung seines Kalenders zu bitten.

Nach Erhalt dieser Information schrieb Giffey in einer E-Mail an seine Vorgesetzten, er sei “sehr unzufrieden” und “zeige ihm erneut, dass seine Arbeit nicht geschätzt, sondern eher in Frage gestellt werde”. Zur Begründung der Entscheidung schrieb Giffey: “Er möchte in Zukunft mehr kollaborative Beziehungen eingehen.”

Franziska giffey scheidung
Franziska giffey scheidung

Reply